Urlaub und Freizeit

Zwischen Schwarzwald, Rhein und Reben

Der Landkreis Rastatt im nördlichen Schwarzwald ist ein attraktives Ausflugsziel mit zahlreichen Freizeitangeboten. Das wildromantische Murgtal eignet sich beispielsweise besonders für ausgedehnte Wanderungen und Radtouren. Der PAMINA-Rheinpark, das größte unter Schutz stehende Auengebiet Deutschlands, lädt zu naturkundlichen Führungen und Entdeckertouren ein, zu Fuß oder mit dem Rad. Und die sonnenverwöhnten Rebhügellandschaften der nördlichen Ortenau locken wiederum viele Weinkenner und Genießer in diese wundervolle Region. Schauen auch Sie mal vorbei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wandern

Vier Wanderer auf dem Wanderweg Gernsbacher Runde schauen sich auf einer Brücke die tolle Landschaft an

Radfahren

Zwei Radfahrerinnen radeln auf einer Asphaltstraße vor einem Weizenfeld und haben die Schwarzwaldberge im Hintergrund

Murgleiter

Kulinarik

Radieschen und Zucchini auf einem Markstand

Kultur

Vogelperspektive des Schloss Favorit im Sommer

Familie

Eine Vierköpfige Familie im Unimog-Museum bekommt von einem Museumsmitarbeiter etwas erklärt

Wo sind wir?

Hände halten eine Landkarte

Konus

Logo der KONUS-Karte mit gemalten Zug, Bus und S-Bahn und Schriftzug

Veranstaltungen

Egal ob eine Weinprobe in Bühlertal, eine Stadtführungen durch Rastatt oder eine Exkursion durch die Rheinaue - hier finden Sie alle bevorstehenden Feste, Events, Ausstellungen und vieles mehr aus unserer Region.

Wichtige Hinweise

ACHTUNG!! SPERRUNGEN & UMLEITUNGEN:

PAMINA-Rheinauenradweg: Aktuell laufen Sanierungsarbeiten (Dammertüchtigung) auf dem Hochwasserdamm im Bereich Au am Rhein, Elchesheim-Illingen, Steinmauern und Rastatt. Aus diesem Grund ist der PAMINA-Rheinauenradweg an einigen Stellen gesperrt und wird großräumig umgeleitet: Bis voraussichtlich 2024 wird der Radweg zwischen Rheinübergang Neuburgweier und Steinmauern über die L78 a umgeleitet. Die jeweiligen Bauabschnitte werden hier genauer erläutert. Zudem können alle geplanten Maßnahmen im Detail auf der Homepage des Regierungspräsidiums Karlsruhe nachgelesen werden

Tour de Murg: Im Bereich Friedrichstal zwischen der Kreuzung Kniebisweg/Wilhelm Heusel Str. und der Zufahrt zum Königshammer ist die Tour de Murg bis auf Weiteres umgeleitet. Die ausgeschilderte Umleitung (PDF / 426 KB) führt über die Michaelskirche (zusätzlicher Anstieg). Grund für die Umleitung ist die Gefahr durch erhöhtes Verkehrsaufkommen.

Tour de Murg: Im Bereich Erlenstraße, Weisenbach ist die Tour de Murg aufgrund eines Felsabgangs bis auf Weiteres gesperrt. Eine ausgeschilderte Umleitung ist vorhanden.