Schloss Eberstein

Sagen, Geschichten & ein grandioser Ausblick

Hoch über der Stadt Gernsbach thront das beliebte Ausflugsziel Schloss Eberstein, welches 1272 erbaut wurde und mit seiner Geschichte eng mit der von Gernsbach verbunden ist. Viele Sagen und Geschichten werden von der damaligen Herrschaft erzählt. So soll Graf Eberhard mit dem Barte einen erbitterten Kampf gegen die "Schlegler", deren Haupt Wolf von Eberstein war, geführt haben und belagerte das Schloss. Graf Wolf von Eberstein gelang es mit einem kühnen Sprung samt Pferd über die Steilwand in die Murg seinen übermächtigen Gegnern und damit der Gefangennahme zu entgehen.
Erst im Jahr 2000 gingen die Besitzrechte der Markgrafen von Baden in private Hände über. Seither wurde das Schloss aufwändig aber behutsam renoviert und beherbergt mittlerweile ein kleines Luxushotel und bietet Spitzengastronomie für höchste Ansprüche. Der grandiose Ausblick führt weit ins Tal hinein und rundet Ihren Kulturausflug bestens ab.

Auf dem rund 5 km langen Gernsbacher Sagenweg können Sie einige dieser Sagen der Region Revue passieren lassen. Auf dem baumkundlichen Lehrpfad, dem "Arboretum Schloss Eberstein", können Sie hingegen die seltenen Baumarten rund um das Schloss bewundern.

Ein Relikt der Grafen von Eberstein ist die Ebersteiner Rose, die sich im Gernsbacher Wappen und an vielen Gebäuden in der Stadt wieder finden lässt.