Wehrgeschichtliches Museum

Zusammenhang zwischen Militär & Gesellschaft

Das Wehrgeschichtliche Museum wurde 1934 gegründet und ist seit 1956 in der Barockresidenz Rastatt beheimatet. Mit seinen Sammlungen und der modernen Ausstellungspräsentation gehört es heute zu den führenden Militärmuseen Europas.

Im Mittelpunkt des Museums steht das Verhältnis von Staat, Gesellschaft und Militär, hauptsächlich im südwestdeutschen Raum. Die Militärgeschichte wird hier in die gesellschaftlichen Zusammenhänge einge- bunden und ist daher nicht als reine Kriegsgeschichte zu sehen, sondern soll als Faktor der Staatsverfassung, des Sozial- und Wirtschaftswesens und der Technikgeschichte verstanden werden. 

Die Eintrittskarte berechtigt Sie neben dem Besuch des Wehrgeschichtlichen Museums zu einer Besichtigung der Schauräume (Belétage) der Barockresidenz Rastatt im Rahmen einer stündlich stattfindenden Führung.

Infos & Kontakt

Führungen und Öffnungszeiten

Ab 10 Teilnehmern ist eine Führung durch das Museum buchbar.November bis MärzDi. bis So. & Feiertage: von 10:00 Uhr bis 16:30 UhrApril bis Oktober Di. bis So. & Feiertagevon 10:00 Uhr bis 17:30 UhrGeschlossen am 24., 25. und 31. Dezember

Kontakt

Wehrgeschichtliches Museum in der Barockresidenz Rastatt  Herrenstraße 18  
76437 Rastatt  
Telefon: +49 (0)7222 34244
informatione@wgm-rastatt.de
www.wgm-rastatt.de